Aktueller Deal: Mit dem "Krav Maga Women Protect-Kurs" (Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen) selbstbewusster und sicherer durchs Leben, nur CHF 125.- anstatt CHF 250.-

CHF 125.-
 CHF 250.- 
Rabatt
50%

Highlights

  • Präventation gegen Risiken und Gefahren im heutigen Alltag
  • Förderung des Selbstbewusstseins, -behauptung und -vertrauens
  • Strategien und Techniken zur Abwehr von Gewalt lernen
  • Ausstieg aus der Opferrolle und jederzeit Nein sagen können
  • Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt (Verantwortung übernehmen)
  • Bessere Konzentration und Reaktion
  • Koordinationsförderung
  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Ausbildung durch einen langjährig erfolgreichen Kampfsportler und Sportlehrer

Konditionen

  • Max. 1 Gutschein pro Person einlösbar
  • Training am Samstag, 21.03.2015 und Samstag, 28.03.2015 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Schriftliche Terminvereinbarung unter info@kravmaga-chur.ch

Wollen Sie sich im Alltag sicherer fühlen und die Techniken der Selbstverteidigung beherrschen? Möchten Sie erlernen, wie Sie in heiklen Situationen richtig reagieren? Im Budo Sport Center lernen Sie die wichtigsten Selbstverteidigungstechniken kennen: Schlag-, Tritt-, Hebel- und Befreiungstechniken sowie die wichtigsten Bodenkampftechniken. Ausserdem erfahren Sie alles über Deeskalation durch richtiges Verhalten und die Verhältnismässigkeit im Rahmen der schweizerischen Gesetzgebung (Notwehr). Der Krav Maga-Intensivkurs richtet sich an alle Frauen und Mädchen, welche keine oder wenig Vorkenntnisse in Selbstverteidigung haben oder bereits erlernte Techniken repetieren möchten.

Krav Maga wurde ursprünglich für das israelische Militär entwickelt. Jetzt stürmen die Churerinnen und Churer die Kurse im Trainingscenter Budo Sport Chur. Sie wollen gewappnet sein und sich in einer Notsituation mit einfachen, aber wirksamen Techniken verteidigen können.

Das Wissen, in einer Ausnahmesituation jederzeit bereit zu sein, gibt Frau und Mann Sicherheit. Doch nicht alle wissen, wie man sich im Falle eines Angriffs zu verhalten hat. Dem kann mit Krav Maga Abhilfe geleistet werden. Im  Trainingscenter Budo Sport Chur an der Rossbodenstrasse 15 lernt man, Aggressionen jeder Art zu bewältigen und richtig zuzupacken, wenn es darauf ankommt – einfach, schnell und effizient. Bei Krav Maga geht es nicht wie etwa beim Karate oder Taekwondo darum, seinen Körper jahrelang zu formen, damit man ihn benutzen kann, sondern um Techniken, die jeder im Alltag anwenden kann.

Grosse Nachfrage
Krav Maga ist beliebt. Auch Samir Zolic, der heute auch im Ausland als Instruktor gefragt ist, spürt die steigende Nachfrage in seiner Sportschule. Er bietet mit seinem Team dieses Jahr mehr Intensiv- und Wochenendkurse an als im Vorjahr. Auch die zwei Trainings unter der Woche sind gut besucht. Viele Kursteilnehmerinnen begründen ihr Interesse damit, dass sie gerüstet sein wollen, für den Fall, dass sie in einen Konflikt geraten. Einige haben bereits schlechte Erfahrungen gemacht. Das Interesse ist auch bei jungen Leuten gross, doch häufig haben sie falsche Vorstellungen. Viele Leute haben das Gefühl, es geht um Strassenkampf. Krav Maga ist aber eine Selbstverteidigungsart. Man lernt Befreiungsschläge, sich gegen Messerattacken zu wehren und sich auch noch am Boden liegend zu befreien. Deshalb gibt es klare Regeln: Wer bei Budo Sport Krav Maga lernen will, muss volljährig sein.

20012011051_315x210.jpg

Breites Spektrum
Budo Sport bietet alles, was ein erstklassiges Trainingscenter ausmacht. Das Angebot ist umfassend: Wer möchte, kann seine Ausdauer trainieren und seine Muskulatur stärken – ganz für sich oder von einem Trainer speziell betreut. Ein gesundheitsorientiertes Fitnessprogramm für Firmen – über Mittag oder nach der Arbeit – steigert die Leistungsfähigkeit der Angestellten. Hoch im Kurs steht das Boxen. Doch keine Angst: Boxen muss nicht zwangsläufig mit blauen Augen verbunden sein. Boxfitness beispielsweise basiert auf den Boxbewegungen, kommt aber ohne Gegner aus. Schon früh, mit sechs Jahren, kann man im  Trainingscenter Budo Sport Chur mit Karate beginnen. Als Jugend + Sport-Leiter kennt Zolic seine Verantwortung im Unterricht der „kleinen Meister“.
Kinder entwickeln allmählich ein Selbstwertgefühl, das ihre Aggressivität nicht fördert, sondern unter Kontrolle hält. Karate kann über den Kurs hinaus ein Lebensmodell sein.